X 
 

Diese Website verwendet Cookies (Deshalb).

 

 Einverstanden (Schließen)

 

Bitte ändere Deine Browser-Einstellungen, wenn Du dies nicht möchtest.

Bitte beachte: Diese Website hat auch Social Media Buttons, welche auch Daten sammeln können.



Die Entstehung des GAMERBOARDs

 11100010111010100100

Jeder, der je das Pen-and-Paper Rollenspiel Shadowrun gespielt hat und Gamemaster war, kennt diese Beschwerden der Spieler:

 

Download

"Wieso bin ich im Radius dieses Zaubers? Ich habe mich doch hinter dem Felsen versteckt! Der Zauberer kann mich von seiner Position aus doch gar nicht sehen! Wie kann der dann auf mich spellen?"

 Download

Als Gamemaster hat man es wirklich nicht leicht. Bei Games, bei denen Distanzen und Stellungen in Regel wichtige sind, ist es bei Kämpfen nahezu wirklich nötig einen Plan von dem Ort der Handlung zu haben. Andernfalls wird es unausweichlich Probleme geben. Shadowrun ist ein Spiel mit extrem ausgefeilen Distanz-Regeln. Also macht jeder Gamemaster schließlich irgend wann Skizzen und Pläne.

 Download

Bei den wöchentlichen Shadowrun-Sessions haben wir dann begonnen mit Papier, Bleistiften und Keksen als Chars, uns einen besseren Überblick über die Situation zu verschaffen (Die Kekse hatten keine hohe Halbwertszeit).

 Download

Blöd war halt nur, dass früher oder später immer einer am Tisch angestoßen ist und dann waren die Kekse nicht mehr auf ihren sorgfältig gewählten Positionen auf der Map oder dem Plan. Also sind wir ein Pinboard besorgen gegangen und haben Pins als Figuren verwendet.

 Download

Natürlich haben wir auch Pläne für unsere Shadowrun-Sessions selbst gezeichnet, haben verschiedene Shadowrun Map Generators verwendet, Floor Plans runtergeladen und alle möglichen Zeichnungen entworfen. Und dann hatten wir das Problem: Unsere schönen Pläne und Maps bekamen Löcher durch die Pins. Wenn der Gamemaster sie später wiederverwenden wollte, war das gar nicht hübsch.

 

Also haben wir ein Magnetboard besorgt und eine ganze Menge Magnet-Buttons bestellt, bis wir die richtigen Buttons für unseren Mapping Zweck fanden. Magnete, die stark sind und die man trotzdem nahe aneinander stellen kann, ohne dass sie sich gegenseitig wegstoßen. Bei Shadowrun können die Chars ja schon mal dicht beieinander stehen. Keine Löcher mehr in unseren SR-Maps und Plänen.

 

Damit waren aber noch nicht alle Probleme beseitigt. Oft kommt es vor, dass auf Maps, Plänen und Zeichnungen man während des Spiels etwas hinzufügen möchte. Aber nur vorübergehend. Wenn man aber etwas mit Bleistift auf den Skizzen hinzufügt und das dann später wieder ausradiert, tut das aber den Plänen auch nicht gut.

 

Also haben wir eine Schutzfolie über die Pläne drüber gelegt. Auf der Folie konnte man mit Whiteboard-Markern problemlos zeichnen und nachher alles wieder wegwischen. Leider ist die Folie aber immer wieder verrutscht. Und Büro- oder Wäscheklammern zum Festhalten von Map und Folie waren auch keine so tolle Lösung.

 

Eines Tages ist einem unserer Spieler so ein Reklame-Rahmen in einem Supermärkt ins Auge gefallen. Da war sie, die perfekte Lösung! Ein Klapprahmen mit Klarsichtfolie! Alles was wir noch machen mussten, war den Boden magnetisch zu machen. Das haben wir mit einer Magnetfolie hingekriegt. Das GAMERBOARD war geboren.

 

Und als wir gelegentlich eine GURPS Runde eingelegt haben, war es für unseren Gamemaster nötig, einen Hexagon-Raster über die Skizzen und Pläne legen zu können. Damit war das GAMERBOARD komplett. So ist bekommt man es heute bei uns im Shop. Mehr braucht man für Shadowrun nicht.

 

Shadowrun Maps

Plans pour Shadowrun

Mappa per Shadowrun

Mappa para Shadowrun

Kunden-Bewertung: Bewertung lesen oder abgeben kann man auf der Seite Presse & Rezensionen und auf unserer Facebook-Seite. Die Bewertungsfunktion im Shop wurden leider missbraucht, um uns zu spamen.

 

Die Produkte in diesem Shop sind für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet.

\n